Winnipeg im Kanada-Lexikon

Winnipeg ist die Hauptstadt der kanadischen Provinz Manitoba. Sie liegt in der Überschwemmungsregion am Zusammenfluss von Red River und Assiniboine River. Geschützt wird sie durch den Red River Floodway. Winnipeng ist die größte Stadt von Manitoba und beheimatet ebenfalls den Winnipeg International Airport. Im Winter ist sie eine der kältesten Städte der Welt und dies obwohl die Sommer relativ warm sind.

Die Durchschnittstemperaturen liegen in 5 Monaten unter dem Gefrierpunkt. Die Stadt hat 619.544 Einwohner(2001), dies sind etwa 55% der gesamten Bevölkerung Manitobas. Die Wachstumsrate liegt seit Jahren bei lediglich 0,5%. Ethnisch gesehen besteht Winnipeg aus 87% Europäern, 5% Filipinos, 2% Südasiaten, 2% Schwarze, 2% Chinesen, 1% Südostasiaten und 1% Lateinamerikaner. Lediglich 9% der Bevölkerung sind Ureinwohner. Zudem befindet sich in Winnipeg die größte jüdische Diaspora Kanadas, aber auch die größte Siedlung von Mennoiten und Russlandmennoniten.

Fort Rouge wurde als erster Handelsposten 1738 in der heutigen Gegend von Winnipeg gegründet. Dieser wurde jedoch später wieder aufgelöst. In der Folgezeit entstanden in der Region mehrere weitere Posten im Kampf der North West Company mit der Hudson`s Bay Company um den Fellhandel. Dieser Kampf endete jedoch mit der Fusion beider Unternehmer 1821. Am 8. November 1873 wurde Winnipeg auf dem Areal um Upper Fort Garry gegründet. Beziehen tut sich der Name auf die Indianische Bezeichnung des 55 Kilometer nördlich gelegenen Winnipegsees. Übersetzt bedeutet er schlammiges Wasser.


In diesem Artikel wird das Thema Winnipeg behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.
Text (c) 2017: C. H.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum