Corporation im Kanada-Lexikon

Die „corporation“ ist eine Unternehmensform, welche auch „limited company“ genannt wird. Die „corporation“ ist unabhängig von seinen Aktionären, Direktoren und Geschäftsführern, da sie selbst eine juristische Person ist. Aus diesem Grund haftet auch keine Person für die Schulden des Unternehmens, lediglich die Anteile am Unternehmen sind in diesem Fall weg. Dies ist auch der Grund, warum sehr schnell Investoren für eine „corporation“ gefunden werden. Es kann schließlich investiert werden, ohne im Bankrott Fall haftbar gemacht zu werden. Auch die Anteile an einem Unternehmen können den Besitzer wechseln, ohne dabei eine Störung des Managements zu verursachen. Und auch der Tod eines Anteilseigners hat keinerlei Konsequenzen auf das Unternehmen. Bei der Entscheidung für eine Unternehmensform, sollte man sich klar werden in welchem Ausmaß das zukünftige Unternehmen agieren soll. Wenn die Firma nur in eine Provinz tätig sein soll, so reicht die Anmeldung als „provincial company“. Ist geplant in mehreren Provinzen zu agieren, muss es in jeder Provinz extra angemeldet werden. Dies nennt sich dann „extra provincial company“. Allerdings kann man auch direkt entscheiden und sich als „federally incorporated company“ anmelden. Dann gibt es keine Einschränkungen wo man agiert. Zudem muss vor der Anmeldung entschieden werden, ob es sich um eine „public company“ oder eine „privat company“ handeln soll. Als „public company“ muss man jedoch an einer Börse gelistet sein. Achtung ein Schutz des Namens ist nur gewährleistet, wenn sie als Handelsmarke eingetragen wird. Dieses „Trade-mark Act“ ist in Ottawa vorzunehmen.


Hauptseite | Impressum